Ausrüstung


Moderne Röntgentechnik:

In der Praxis wird die neueste digitale Röntgentechnik angewendet. Die Strahlungsbelastung für die Patienten/innen wird um ca. 95% reduziert, im Vergleich zu herkömmlichen Geräten. Die Qualität der digitalen Röntgenbilder ist von viel höherem Standard, als bei üblichen Röntgenbildern. Dies erlaubt eine präzisere Diagnose für Prophylaxe und Behandlung. Dasselbe gilt für unser digitales Panorama-Röntgengerät, das auch eine genaue Planung in Bezug auf Implantatbehandlungen machen kann.

Folgendes Beispiel verdeutlicht, wieviel effektiver Röntgenstrahlung man durch eine Röntgenaufnahme ausgesetzt wird. Drei Stunden Flugzeit in 10´000 m Höhe entspricht 18 der alten Röntgenbilder. Es hat damit zu tun, dass die Strahlung in dieser Höhe deutlich höher ist. Da unser Gerät 95% weniger Strahlung abgibt ist die Menge somit deutlich reduziert.

Laser:

Diodenlaser : 810nm als Brückenschlag zwischen Biologie und Technologie

Laserlicht mit einer Wellenlänge von 810nm setzt sich in der Zahnheilkunde insbesondere durch seine antibakterielle Wirkung mehr und mehr durch. Es wurde beispielsweise möglich, Wurzelgewebe oder entzündete Parodontaltaschen nachweisbar zu dekontaminieren. Gleichzeitig werden durch direkte Interaktionen auf der zellulären Ebene Heilungsprozesse im Gewebe beschleunigt und postchirurgische Symptome vermindert.

Endodontie

Die gute Flexibilität der feinsten 200mikrom-Fasern ermöglicht eine direkte Penetration des Wurzelkanals. Eine Laser-Bestrahlung von kurzer Zeitdauer und in meist nur einer Sitzung bewirkt eine bisher unerreichte Dekontamination der Wurzelkanäle bis tief in umgebende Dentinschichten und Seitenkanäle. Diese bahnbrechende Technologie stellt die Grundlage für eine schnellere und sichere Heilung von periapikalen Läsionen dar.

Parodontologie und Periimplantitis

In der Parodontitis- und Periimplantitisbehandlung steht die Keimreduktion an oberster Stelle. Hier kann der 810nm Diodenlaser, dank seiner dekontaminierenden Wirkung sowohl auf Wurzel- oder Implantatoberfläche, als auch im umliegenden infizierten Taschengewebe, erfolgreich und effizient eingesetzt werden. Gleichzeitig kann, wenn gewünscht, eine interne Gingivektomie durchgeführt werden, wobei es durch Biostimulation zu einer raschen Regeneration des Gewebes kommt.

Schleimhautveränderungen

Die antiseptische Wirkung des Laserstrahls, der mittels eines kontaktfreien Handstückes appliziert wird, führt zu einer raschen Heilung von Aphthen oder herpetischen Läsionen. Eine Anästhesie ist dabei nicht nötig.

Chirurgie

Der 810nm Diodenlaser durchschneidet Weichgewebe, indem das Gewebe durch den photothermischen Lasereffekt verdampft. So können fast blutungsfrei viele  kleinchirurgische Eingriffe, Gingivakorrekturen oder Implantatfreilegungen meist ohne Anästhesie durchgeführt werden. Die optimale Sicht auf das Operationsgebiet bleibt stets gewährleistet.

Airflow

Als Hilfsmittel für die Zahnreinigung haben wir eine Art ”Sandstrahler” zur Verfügung. Mit diesem Gerät werden die Zähne schonend gereinigt und auch die kleinsten Spalten und Fugen werden sauber.

Ausruestung1

Hygiene

In der Praxis wird der grösstmöglichste Aufwand für die Hygiene vorgesehen. Das für die Behandlung eingesetzte Wasser, ist destilliert. Das Wasser ist deshalb frei von Kohlenwasserstoff, Chlor, Kieselsäure, Asbest, Pestiziden und Bakterien. Dies ist ein grosser Vorteil gegenüber dem üblicherweise verwendeten Leitungswasser. Sämtliche Instrumente inkl. Turbinen (Bohrmaschinen) werden sterilisiert.

Die Räumlichkeiten werden automatisch gelüftet, welches den Effekt hat, dass durch ein spezielles Gerät die Luft keim – und bakterienfrei gereinigt wird. Zusätzlich ist die Luft mit mehr Sauerstoff angereichert.

Unsere Praxis wird unter den strengen Anforderungen der Swissmedic täglich, wöchentlich und monatlich geprüft. Dieses
Qualitätssicherungssystem (QSS) gewährleistet eine hohe Sicherheit für Sie in Bezug auf Hygiene.